Einträge von Lucia Mense

La Bassa Musica – Musik des Mittelalters

16.-18. Oktober 2020 Internationale Tage der Portativorgel Reimlingen, Tagungshaus „St. Albert“ Feste. Frohsinn. Vaterunser Workshops: Lucia Mense – Eyn vortreflich hochgezit Ensemble Workshop: Festliche Musik des Mittelalters und der frühen Renaissance. Für Portativ, Harfe, Laute, Fidel, Traversflöte, Blockflöte, Hümmelchen u. a. Auch singende Instrumentalisten sind herzlich willkommen! Stefan Keppler – Das Jakobusfest auf dem Sternenfeld […]

,

Komponisten-Portrait Phill Niblock

u.a. Aufnahme von “Lucid Sea” (Sopran- bis Kontrabassblockflöte) weitere Ausführende: Seth Josel – E-Gitarre, Ulrich Krieger – Saxophon, Arne Deforce – Cello, Martin Zrost – Saxophon, Franz Hautzinger – Trompete, Julia Eckhardt – Viola Co-Produktion von Touch Records /London und Deutschlandfunk Diese neuen Stücke entstanden von März 2003 bis Januar 2005. Sie entstanden alle aus […]

,

Exultet Celum

Die Instrumente der Chorpfeilerengel des Kölner Doms Musik des 13. Jahrhunderts aus Handschriften der Erzdiözesanbibliothek Köln Ars Choralis Coeln (Ltg. Maria Jonas und Oliver Sperling), Instrumentalensemble (Ltg. Lucia Mense und Susanne Ansorg), Mitschnitt des WDR Buch + CD im Dezember 2012 im Dom-Verlag Köln erschienen, www.verlag-koelner-dom.de Hörbeispiele:

,

Les Maries du Rhin

Lobgesänge auf Maria um 1500 aus dem Rheinland Wienhäuser Liederbuch, Liederbuch der Anna v. Köln, MS Berlin 190 Ala Aurea/ Ars Choralis Coeln (Ltg. Maria Jonas) Produktion des WDR 2011 Label Talanton, www.talanton.de Hörbeispiele:

The Amsterdam Partch Project

Scordatura Ensemble spielt Harry Partch

Li Po-Songs und frühe Kammermusik auf Partch-Instrumenten

2020 bei Transit Leuven und Concertgebouw Amsterdam.

Wir arbeiten an unserer ersten CD!
Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Ensemble Beltatz

„Beltatz“ – okzitanisch für „Schönheit“ – wurde von den Trobadors und Minnesängern des Hochmittelalters besungen. Beltatz stand für die Schönheit des höfischen Lebens und der ritterlichen Umgangsformen, der Musik, der Dichtkunst und der Wissenschaft. Diese Blüte der europäischen Kultur entwickelte sich erst durch den regen Austausch mit dem fortschrittlicheren Orient: Kontakte auf den Handelswegen und Kreuzzügen, importiertes Wissen […]